Yorkshire terrier

Natürlicher Zeckenschutz aus dem Hause AniForte

Frühling und Sommer – für Hundebesitzer wohl die besten Jahreszeiten. Im Idealfall ist kein Zwiebellook mehr erforderlich, die Regenkluft kann (zumindest meistens) auch zuhause bleiben und dementsprechend schnell kann mit dem Vierbeiner das Haus beziehungsweise die Wohnung verlassen werden. Und so warten auf dem Waldweg oder auf der Wiese vielleicht keine Schlammlöcher oder Pfützen in denen sich der tierische Begleiter mit wachsender Begeisterung wälzen kann, sondern etwas viel weniger spaßiges lauert in hohen Wiesen oder im Unterholz – Die Rede ist natürlich von Zecken.  Die lästigen Spinnentiere können  nicht nur für uns Menschen recht gefährlich werden, denn Zecken sind nicht zuletzt auch Überträger von vielen Krankheiten (zum Beispiel Borreliose oder Anaplasmose) sein. Auch für unsere Fellnasen ist demnach ein Zeckenbiss nicht unbedingt ungefährlich.

 

Chemischer Zeckenschutz, für uns keine Option

Mittel gegen Zecken gibt es ja nun wie Sand am Meer. Bei den meisten Mitteln wird kräftig die Chemiekeule geschwungen. Viele der beliebten Zeckenhalsbänder, Tabletten oder Spot on Präparate sind vielleicht äußerst wirksam gegen die unliebsamen Blutsauger, dafür sorgt ein Blick auf den Wirkstoff häufig für ein böses Erwachen. So sind beispielsweise in vielen dieser gern gekauften „Helferlein“ Stoffe enthalten, die in der Landwirtschaft nicht mehr zugelassen sind. In vielen dieser Präparate sind außerdem  Nervengifte wie beispielsweise:

  • Dimpylat, welches vor allem für Wirbeltiere ( Hunde gehören hierzu) hoch toxisch ist
  • Permethrin
  • Flumenthrin oder
  • Tetrachlorvinphos

enthalten. Genau diese Gifte können dafür verantwortlich sein, dass beim Hund sich scheinbar plötzlich neurologische Beschwerden wie zum Beispiel:

  • Muskelkrämpfe
  • Koordinationsstörungen
  • Lähmungserscheinungen oder
  • ein schwankender, taumelnder Gang

auftreten. Aber auch Magen-Darm-Probleme oder allergische Reaktionen wie Juckreiz können Anzeichen dafür sein, dass der Hund das gewählte Produkt nicht verträgt.

Aus diesen aber auch noch aus anderen Gründen waren für uns Präparate die auf chemischer Basis wirken, absolut keine Option!

 

Hund mit Frisbee

 

AniForte bietet nebenwirkungsfreie Alternativen auf natürlicher Basis

 

Bonnie durfte von AniForte ja nun schon einige Produkte unter die Lupe nehmen, wie beispielsweise die Leckerlies oder auch das Trocken- und Nassfutter des Herstellers. Nun pünktlich zur Zeckenzeit durften wir, beziehungsweise Bonnie, zwei Präparate zur Zeckenabwehr testen.

 

AniForte ZeckenSchild für kleine Hunde bis 10kg

Beim ZeckenSchild von AniForte handelt es sich um Kapseln die Spezialhefen enthalten welche an Malzkeime und Biertreber gebunden sind. Der Hersteller empfiehlt eine tägliche Gabe von einer Kapsel, idealerweise 1-3 Stunden vor dem Spaziergang.  Praktischerweise lassen sich die Kapseln „aufdrehen“, sodass wir den Inhalt unter das Nassfuter von Bonnie mischen konnten. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass unser Leckermäulchen die Kapsel nicht pur verdrückt hätte. Laut Hersteller aktiviert das AniForte ZeckenSchild nach 2 Tagen die natürliche Zeckenabwehr.  Dies geschieht durch den speziellen Vitamin B-Komplex der sich wortwörtlich wie ein „Schutzschild“ auf Haut und Fell legt und dadurch Zecken aber auch andere Parasiten wie Flöhen oder Milben abwehrt.  Bonnie bekommt nun schon fast 2 Monaten die ZeckenSchild Kapseln von AniForte und wir können sagen, dass unser Yorkie in der ersten Woche noch eine Zecke hatte. Seitdem sind wir frei von Zecken. Sicherlich gibt es keinen 100%igen Schutz, dennoch können wir die Kapseln aufgrund unserer persönlichen Erfahrung absolut weiterempfehlen.

 

AniForte zeckenschild

 

AniForte Ecoprotex dog – Spot On zur Zecken- & Parasitenabwehr

Dieses Spot On von AniForte ist quasi die natürliche Alternative zu den sonst üblichen chemischen Produkten die gegen Flöhe, Zecken und Co erhältlich sind. Bei dem Ecoprotex dog setzt AniForte auf eine ausgeklügelte Wirkstoffkombination aus ätherischen Ölen. Enthalten im Spot On ist unter anderem Zitronen-, Geranien- sowie Schwarzkümmelöl. Das Produkt soll die ersten 3 Wochen täglich angewendet werden. Danach soll eine 1-2malige Anwendung pro Woche genügen. Das Spot On von AniForte riecht intensiv nach Zitrone, was in keinem Fall unangenehm ist. Was die Zeckenabwehr anbelangt, konnten wir bis jetzt noch nicht genügend Erfahrungswerte sammeln. Aufgrund der einfacheren Anwendung haben wir uns im Verlauf des Testes nämlich voll auf die Kapseln eingeschossen und sind bis dato damit auch vollkommen zufrieden.

 

AniForte

 

 

Im Übrigen gibt es bei AniForte nicht nur Zeckenschutz für Hunde auf natürlicher Basis, sondern auch für Katzen. Ein Blick in das umfangreiche Sortiment lohnt sich!

 

Die Artikel wurden uns kostenlos von AniForte, für diesen Produkttest, zur Verfügung gestellen – Nochmals herzlichen Dank hierfür. Dennoch spiegelt der Artikel unsere eigene Meinung wieder.

 

Yorkie mit Frisbee

 

 

No Comments

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: