Das Awapuhi Wild Ginger Shampoo von Paul Mitchell

In Zusammenarbeit mit der Markenjury durften wir vor einigen Wochen das Awapuhi Wild Ginger Shampoo von Paul Mitchell testen. Das Besondere an diesem Shampoo ist, dass es Extrakte der Awapuhi-Pflanze beinhaltet. Dabei handelt es sich um eine hawaiianische weiße Ingwerpflanze. Dieser Extrakt soll dem Haar verlorengegangene Feuchtigkeit zurück geben. Außerdem soll das Haar dadurch seidig weich werden und sich leicht frisieren lassen. Der Hersteller verspricht das durch den Einsatz der Repair Serie:

  • Haarbruch bis zu 80% reduziert
  • Haarglanz wird um bis zu 35% intensiviert
  • bei coloriertem Haar wird das Verblassen der Farbe um bis zu 67% verringert

 

Awapuhi Wild Ginger Shampoo im Test

Das Shampoo kommt in einer tiefschwarzen 100ml Tube daher. Das Drumherum hat mich überhaupt nicht angesprochen und ich würde wohl nicht automatisch danach greifen, da das Design in meinen Augen einfach überhaupt nicht ansprechend ist.

Die Konsistenz des Shampoos ist fast schon als cremeartig zu beschreiben. Wer wie ich über sehr lange und dicke Haare verfügt, hat bei diesem Shampoo einen enormen Verbrauch. Denn in der Anwendung zeigt sich das Awapuhi Wild Ginger Shampoo als nicht gerade ergiebig. Allerdings lässt es sich wirklich gut ausspülen. Das Auskämmen nach der Haarwäsche gestaltet sich bei mir leider nicht als sehr einfach. Was ausblieb war das Angenehme Gefühl auf der Kopfhaut, dass sich sonst nach der Haarwäsche einstellt. Nach dem Trocknen wurde es leider auch nicht besser. Das Haar wirkte, trotz der üblichen verdächtigen Inhaltsstoffe, frizzelig und fasste sich leider auch nicht sehr gut an.

Unser Fazit:

Beim Awapuhi Wild Ginger Shampoo handelt es sich um ein Produkt, welches exklusiv in Friseursalons erhältlich ist. Bei einem Preis von 14,45€ (100ml) hätte ich mir allerdings mehr erwartet. Und zwar hinsichtlich der Inhaltsstoffe als auch im Bezug auf die Wirkweise. Hätte ich das Shampoo beim Friseur erworben, hätte ich mich ehrlich gesagt sehr geärgert über die, für ein Shampoo, doch beachtliche Ausgabe.

Wie Ihr es sicher schon erahnen könnt, uns hat das Shampoo von Paul Mitchell absolut nicht überzeugt. Daher wird es auch nicht nachgekauft.

 

Dieses Produkt wurde uns kosten- und bedingungslos von der Markenjury in Zusammenarbeit mit Paul Mitchell zur Verfügung gestellt. Noch einmal herzlichen Dank dafür.

No Comments

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: