Sea Band

SEA BAND – Mit Akupressur gegen Übelkeit

{ Werbung } Übelkeit, jeder von uns hat sicherlich mal damit zu kämpfen. Der eine vielleicht weil kein Magen-Darm Infekt an ihm vorübergeht. Ein anderer reagiert vielleicht bei Stress oder Ärger mit Übelkeit. Und mich plagt sie im Zuge meiner „Tage“ auch regelmäßig. Nicht in allen Fällen schränkt sie uns im Alltag ein aber nervig ist dieses „flaue Gefühl“ im Magen dennoch.

Sicher gibt es mittlerweile genügend Mittelchen gegen Übelkeit. Insbesondere wenn es darum geht die sogenannte Reiseübelkeit zu bekämpfen. Kaugummis oder Tabletten wirken bei vielen zwar zuverlässig. Bringen aber auf der anderen Seite oft auch unerwünschte Nebenwirkungen, wie beispielsweise Müdigkeit, mit sich.

 

Akupressur gegen Übelkeit

 

Wer auf Medikamente verzichten möchte, der kann sich die Wirkweise der Akupressur zu Nutze machen. Besondere Kenntnisse sind an dieser Stelle nicht erforderlich, denn im Handel ist mittlerweile ein spezieller Artikel erhältlich – das SEA BAND. Mit Hilfe der Bänder wird der Nei-Kaun Punkt stimuliert, der sich an der Innenseite der Handgelenke befindet.

Das SEA BAND besteht aus einem ganz weichen und elastischem Gewebe, sodass es sich jedem Armumfang optimal anpassen kann. In das Band ist ein kleiner „Knopf“ eingelassen, welcher beim Tragen für die Stimulation des eben benannten Akupressurpunktes sorgt. Laut Herstellerangaben muss das SEA BAND nur wenige Minuten getragen werden, bis die Wirkung eintritt.

 

Sea Band Etui

 

Das ideale Produkt also, für alle die unter Reiseübelkeit (schließlich nähert sich die Haupt-Reisesaison mit großen Schritten) oder aber Übelkeit in der Schwangerschaft leiden. Die Akupressur-Armbänder gibt es in folgenden Ausführungen:

  • SEA BAND Akupressurbänder für Erwachsene (in grau oder schwarz)
  • SEA BAND Akupressurbänder für Schwangere (in rosa)
  • SEA BAND Akupressurbänder für Kinder (in blau)

 

SEA BAND – Mein Fazit:

 

Wie oben schon erwähnt kamen die Akupressur-Armbänder während meiner Periode zum Einsatz. Sie sind angenehm zu tragen. Besonders praktisch ist die Tatsache, dass man die Bänder mithilfe von Wasser und etwas Shampoo schnell auswaschen kann. Das heißt, sie können immer wieder verwendet werden. Dank des praktischen Etuis, können sie auch problemlos in der Handtatsche mitgenommen werden. Was natürlich viel interessanter ist, ist die Frage ob so ein Paar unscheinbare Bänder tatsächlich Wirkung zeigen können und die lästige Übelkeit in die Flucht geschlagen wird. Ich muss sagen, mir haben die Armbänder sehr gut geholfen und kann sie dementsprechend auch nur weiterempfehlen.

Den Bändern liegt eine ausführliche Anleitung bei. Sodass jeder Anwender in der Lage ist, die Bänder richtig zu platzieren.

 

 

Das Produkt wurde mir kostenlos von Thomas Weber zur Verfügung gestellt, nochmal herzlichen Dank hierfür. Dennoch spiegelt der Artikel meine eigene Meinung und Erfahrung wieder.

 

Akkupressurbänder

 

No Comments

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: