Claudelle Decker

Basisch, Clean + Green von Claudelle Deckert – Buchvorstellung

Über das Portal „Blogg Dein Buch“ durfte ich das Buch „Basisch, Clean + Green“ unter die Lupe nehmen. Das Buch ist im Ullmann Verlag erschienen und bietet über 80 vegetarische und vegane Rezepte.

Das Buch von Claudelle Deckert ist in 7 große Themenbereiche aufgeteilt:

 

  • Basics
  • Frühstück
  • Dip it!
  • Happy Bowls
  • Pfanne & Ofen
  • Süßes
  • Gesundheit

 

 

Bevor ist in dem Buch ans „Eingemachte“ geht findet im Themenbereich „Basics“ eine kleine und sehr informative Einführung zum Thema basische Ernährung statt. Wer sich noch nie mit dem Thema beschäftigt hat, wird hier an die Hand genommen und sehr verständlich in die Thematik eingeführt.

 

 

Besonders praktisch in diesem Teil des Buches ist die Übersicht auf Seite 18 und 19. Hier findet der Leser eine übersichtliche Tabelle von säurebildenden Lebensmitteln und durch welche Alternativen man diese ersetzen kann.

 

Leser die sich schon mit dem Thema auseinander gesetzt haben und hier tiefergehende Informationen erwarten, werden hier allerdings nicht fündig. Was zunächst sicherlich enttäuschend ist, doch spätestens bei dem umfangreichen Rezeptteil ist die Enttäuschung dann auch wieder verflogen.

 

 

Brot, Cracker und Chips

 

 

Gute Ernährung muss nicht teuer sein

 

Solch spezielle Bücher bringen oftmals einen großen Nachteil mit sich. Denn in der Regel beinhalten die Rezepte häufig viele „exotische Zutaten“ die nicht unbedingt zur Standardausrüstung eines jeden Vorratsschranks gehören. Bei dem Buch „Basisch, Clean * Green“ habe ich damit gerechnet viele teure Rezeptkomponenten zu finden. Sicherlich gibt es diese hier auch, doch halten sie sich erfreulicherweise in Grenzen. Zudem lassen sich viele Zutaten auch durch günstigere Alternativen ersetzen.

 

Gemüsebowls, Nudeln & Suppen

 

Daher passen viele Rezepte auch bei einer kleineren Haushaltskasse. Von daher gibt es ab sofort fast keine Ausreden mehr, wenn es darum geht sich was gesünder zu ernähren.

Ein bisschen was haben wir natürlich auch schon ausprobiert und daher möchten wir Euch aus dem Buch ein Rezept der Kategorie „Happy Bowls“ vorstellen.

 

Buch und Fruchtbowl

 

Rezept: Happy Fruchtbowl mit Mango

Zutaten für 4 Portionen

 

Für die Bowl:

  • 3 Bananen
  • 800 g Mangofruchtfleisch
  • 10 getrocknete Aprikosen
  • 1 Schuss Mango- oder Apfelsaft

Für die Garnitur:

  • 4 EL Kokosflocken
  • 4 EL Granatapfelkerne
  • Kerne einer Passionsfrucht

 

Gefrierzeit etwa 12 Stunden (am besten über Nacht)

 

So wird es gemacht

Die Bananen und Mango schälen in feine Streifen schneiden und in einer Gefrierdose, am besten über Nacht, einfrieren.

Am Tag darauf die Aprikosen mit dem gefrorenen Obst zusammen mit dem Fruchtsaft in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer geschmeiden Creme pürieren.

Die Fruchtcreme auf 4 Schälchen verteilen und nach Wunsch garnieren.

 

Fruchtbowl

 

Basisch, Clean + Green – Mein Fazit:

Ich finde das Buch aus dem  Ullmann Verlag durch und durch gelungen. Auch wenn ich nicht komplett auf eine basische Ernährung umsteige, finde ich die Rezepte total gelungen und werde die Gerichte immer wieder in unseren Speiseplan einbauen. Besonders positiv finde ich den Kostenfaktor, der sich hier wirklich in Grenzen hält und sich die Rezepte auch leicht abwandeln lassen.

Die Einführung ins Thema basische Ernährung sowie die Rezepte sind super verständlich geschrieben sodass auch Leser die nicht unbedingt regelmäßig in der Küche umherwirbeln sehr gut damit zurecht kommen.

 

 

Das Buch wurde mir kosten- udn bedingungslos vom Portal  in Zusammenarbeit mit dem Ullmann  Verlag zur Verfügung gestellt. Noch einmal herzlichen Dank dafür.

No Comments

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: