" />Empfehlenswerte Kinderbücher - Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe | Taugt Das?
Bücher,  Kinderbücher

Empfehlenswerte Kinderbücher – Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe

Weihnachtsstimmung? Irgendwie lässt die sich nicht auf Knopfdruck anknipsen. Da helfen manchmal auch keine Kerzen, Lichterketten oder Plätzchen.

Bei einem so schweren Fall von Weihnachtsunlust kann eigentlich nur einer helfen, nämlich der Weihnachtosaurus. Naja, wenn wir ehrlich sind, sind es dann ja eher zwei, denn ohne Tom Fletcher würde es auch keinen Weihnachtosaurus, keine Familie Trudel und auch keine Winterhexe geben.

2017 habe ich Euch ja hier schon den 1. Band vorgestellt. Wobei man sagen muss, dass es sich jeweils um abgeschlossene Geschichten handelt. Ich habe also gar nicht damit gerechnet, dass es eine Fortsetzung geben würde. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich gesehen habe, dass es in diesem Jahr ein neues weihnachtliches Leseabenteuer rund um den Weihnachtosaurus und Familie Trudel.

Und wie vorhin schon angedeutet gibt es in diesem Band Zuwachs. Wie schon der Titel „Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe“ erwarten lässt.

 

 

 

Es weihnachtet ja doch…

 

Und so hab` ich mich gestern mit einem schweren Fall von Weihnachtsunlust ins Bett verkrochen, um besagtes Buch zu lesen. Tja und was soll ich sagen manchmal geschehen dann doch noch Wunder und schon nach wenigen Seiten war ich mittendrin in der weihnachtlichen Vorfreude, die im Trudelschen Haushalt schon wieder auf Hochtouren läuft. Da kann man als Leser gar nicht anders als Lust auf Weihnachten zu bekommen oder zumindest auf die vielen Weihnachtstraditionen, die in diesem bunten Haus so zelebriert werden.

Doch das ist natürlich noch nicht die volle Dröhnung Weihnachten – Da geht doch noch was!

Natürlich, und zwar spätestens dann, wenn im vorliegenden Band der Weihnachtosaurus samt Weihnachtsmann auf den Plan treten. Und schon geht es ab zum Nordpol und den Wichteln.

Das auch in diesem band wieder einige unvorhergesehene Abenteuer anstehen, die es zu bestehen gilt, versteht sich ja von selbst. Sonst wäre das Buch ja viel zu schnell ausgelesen und wir als Leser könnten den wundervollen Schreibstil von Tom Fletcher gar nicht voll auskosten.

 

 

 

Mein Fazit zu „Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe“

 

Kann man etwas das gut ist noch besser machen? Ja man kann! Das beweist Tom Fletcher mit seiner Fortsetzung eindrucksvoll. Das Tempo der Geschichte zieht im Vergleich zum 1. Band etwas an, dennoch wird man nicht überrannt und trotz mehr tempo ist alles noch sehr gut verständlich.

Großartig, wie schon beim 1.Band, sind auch hier wieder die Illustrationen und dieses Cover – wie phantastisch ist das denn bitteschön!?!

Für mich ist auch dieser band wieder durch und durch gelungen. Ein wahrlich tolles Buch das sicherlich auch so manchen Lesemuffel dazu verleiten wird ein Buch oder besser gesagt dieses Buch in die Hand zu nehmen.

Und ja es ist natürlich ein Kinderbuch aber auch für Erwachsene absolut ungefährlich außer das beim Lesen vielleicht doch urplötzlich eine weihnachtliche Stimmung aufkommt und vielleicht der Wunsch nach Plätzchen und Glühwein oder nach einer heißen Schokolade erwacht.

Aber mal unter uns – was kann es an den bevorstehenden Feiertagen denn Besseres geben als sich mit einem wundervollen Buch in den Sessel zu kuscheln!?

Und wer sich jetzt noch ganz schnell auf Weihnachten einstimmen möchte, dem kann ich „Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe“ nur ans Herz legen!

 

Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos von der Verlagsgruppe Random House zur Verfügung gestellt. Noch einmal herzlichen Dank hierfür.

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: