" /> Dinkelhasen - Köstliches Ostergebäck ohne Hefe
Backen,  DIY

Dinkelhasen – Köstliches Ostergebäck ohne Hefe

In diesem Jahr könnte es ja tatsächlich schwierig werden zu Ostern einen Hefezopf auf den Tisch zu bringen. Sind doch Mehl und Hefe in den vergangenen Tagen zu einem echten Luxusgut geworden.

Wer hätte das gedacht!?

Doch was tun, wenn man die Osterkaffeetafel oder das Osterfrühstück nicht ganz ohne etwas Selbstgebackenes abhalten möchte?

Für diesen Fall haben wir für uns und Euch etwas ganz Einfaches ohne Hefe im Gepäck, was schnell gemacht ist und auch Kinder toll mithelfen können.

Wenn Ihr euch also keinen Stress mit der Suche nach Hefe mehr machen möchtet, dann macht es wie wir und backt unsere fluffigen Dinkelhasen nach. Die Basis für dieses unkomplizierte Gebäck bildet ein Quark-Öl Teig der ratzfatz zusammengeknetet und somit auch schnell im Ofen ist.

 

Zutaten für 10 Dinkelhasen

    • 500g  Dinkelmehl
    • 250g  Magerquark
    • 100g  Rohrzucker (wer es gerne süß mag, der erhöht die Zuckermenge um etwa 20-30g)
    • 75ml  Milch
    • 75ml  Sonnenblumenöl
    • 1 Pk   Backpulver
    • 1 Pk    Vanillinzucker
    • 1 Prise Salz
    • 1          Ei

Außerdem

    • Backpapier
    • Etwas Milch zum Bestreichen
    • Etwas Zimt-Zucker

 

Dinkelhasen – So wird`s gemacht

    • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Das Ganze mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe zu einem homogenen Teig verarbeiten.

Achtung – Nicht zu lange kneten, sonst wird der Teig klebrig!

    • Den Teig und die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche nochmal kurz durchkneten.
    • Den Quark-Öl Teig zu einer Rolle formen. Die Rolle in 10 gleich große Stück schneiden.
    • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    • Nun ein Stück Quark-Öl Teig hernehmen. Davon ein etwa walnussgroßes Stück abteilen und dies zu einer Kugel formen. Zur Seite legen. Das restliche Stück zu einer etwa 35 Zentimeter langen Rolle formen. Die beiden Enden so formen, dass sie spitz zulaufen.

 

  • Teigstrang, Länge abmessen

 

    • Nun die beiden Stränge der Rolle mittig zweimal umeinanderschlingen. Dadurch entsteht im unteren Teil ein kleines Loch. In dieses Loch nun die zuvor hergestellte Kugel legen. Den Dinkelhasen auf das Backblech legen.
    • Mit den verbliebenen 9 Teigportionen genau so verfahren.

 

  • Teigstrang zu einem Hasenkörper formen

 

    • Haben alle 10 Hasen ihren Platz auf dem Backblech eingenommen, dann geht es ab in den Backofen. Die Dinkelhasen bei Ober-/Unterhitze auf 180 Grad (Heißluft 160 Grad) etwa 20-25 Minuten backen.

 

Dinkelhasen auf dem Backblech

 

 

Nach dem Aufenthalt im Backofen die Dinkelhasen sofort mit der Milch bestreichen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Die Dinkelhasen aus Quark-Öl Teig schmecken hervorragend noch leicht warm, aber auch kalt sind sie echt lecker und eine tolle Alternative zu süßen Hefebrötchen.

 

Dinkelhasen mit Zimt-Zucker bestreuen

 

Ihr seid noch auf der Suche nach einer leckeren Ostertorte?

Dann schaut doch mal hier, da findet Ihr ein Rezept für ein köstliches Nougatstämmchen.

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: