" /> Tausendmühle – Der Mühlenladen mit dem gewissen Etwas
Blick auf die Tausendmühle
Ausflugs- und Reiseziele,  Pfalzverliebt

Tausendmühle – Der Mühlenladen mit dem gewissen Etwas

Wer den Ortsausgang von Bruchmühlbach-Miesau passiert hat, der rechnet erst einmal mit gar nichts. Außer vielleicht mit ein paar Feldern, Wälder und Wiesen. So ist es gar nicht verwunderlich, dass so mancher vor Erstaunen vielleicht erst einmal das Weiterfahren vergisst, wenn er in einer Senke die Tausendmühle entdeckt. Das imposante Anwesen liegt zu den Füssen der Elendsklamm und ganz ehrlich, man kann einfach nicht daran vorbeifahren. So sehr man es auch möchte, einfach der Straße geradeaus zu folgen, entweder entwickelt das Auto oder aber die Hände ein Eigenleben und sorgen dafür, dass man den Weg zur Traditionsmühle einschlägt.

 

Diverse Mehlsorten in Säcken

 

 

Mühlenkultur – Hier kann man die Geschichte förmlich atmen

 

Die Tausendmühle wurde im Jahr 1598 erbaut und darf demnach auf eine lange Geschichte zurückblicken, die schon mehr als 400 Jahre alt ist. Heute gehört die idyllisch gelegene Tausendmühle zu den letzten Getreidemühlen in der Region. Was sicherlich nicht zuletzt daran liegt, dass Getreide – insbesondere Roggen, Weizen, Gerste und Hafer auf den ebenen Flächen der vorherrschenden Bruchlandschaft besonders gut gedeihen.

Doch, wie es mit alter Handwerkskunst und Traditionen so ist. Irgendwann kommt der Punkt, da gelten sie als überholt. Zeit ist ein seltenes Gut geworden. Und so muss Mehl heute für die meisten Menschen und Lebensmittelhersteller vor allem schnell und günstig hergestellt werden. Punkte, die natürlich dafür sorgen, dass das Mühlenhandwerk wie es früher mal betrieben wurde heute nur noch ganz vereinzelt Bestand hat.

Und auch wenn in der Tausendmühle heute kein Getreide mehr zu Mehl vermahlen wird, still ist es hier beileibe nicht. Denn wo einst Mehl gemahlen und gelagert wurde, befindet sich heute der Mühlenladen von Heike Stahl.

 

Backzutaten

 

 

Mühlenladen in der Tausendmühle – Einkaufen in historischem Ambiente

 

Mal keine Lust auf den ewig gleichen Anblick im Supermarkt? Dann können wir Euch einen Besuch im Mühlenladen wärmstens empfehlen. Und zwar auch dann, wenn Ihr nicht gerade passionierte Hobbybäcker seid, denn der kleine, aber feine Laden in der Tausendmühle in Bruchmühlbach – Miesau hat viel mehr zu bieten als unterschiedliche Mehl- und Getreidesorten, Backmalz, Brotgewürz und Co.

Eine kulinarische Schatzsuche lohnt sich hier in jedem Fall. So findet man nämlich beim Bummel durch historisches Gemäuer, der fortwährend von einem leisen Knarren der Holzdielen untermalt wird, diverse Öle vom Berghof wie zum Beispiel Leinöl oder Mariendistelöl. Leckere Säfte von Holunder, Hagebutte oder Schlehe sind hier ebenso zu finden wie verschiedenste lose Teemischungen.

Auch wer sich im Mühlelädchen noch schnell ein wenig Proviant einpacken möchte, bevor es entlang dem sagenhaften Waldpfad zur Elendsklamm geht, wird hier fündig. Dinkelcräcker, Dinkelwaffeln mit schokoladigem Überzug oder Dinkelkekse versüßen den Weg und wer dann am Ziel angekommen ist, der kann nicht nur die schöne Aussicht, sondern eventuell auch eine (oder sogar zwei) der köstlichen Pralinen aus dem Mühlenlädchen genießen.

 

Müsli und Co in der Tausendmühle

 

Einfach mal selbst machen – Brotbackkurse und Pralinenworkshops

 

In Eurem Bücherregal stapeln sich mittlerweile schon einige Bücher zum Thema „Brotbacken“ oder der Herstellung von Pralinen? Den Gedanken daran das eigene Brot aus dem Ofen zu holen oder selbstgemachte Pralinen zu verschenken findet Ihr toll, aber Ihr traut Euch einfach nicht ran beziehungsweise wisst einfach nicht so recht wie oder mit was Ihr starten sollt?

Wie wäre es denn dann wenn Ihr Euch Starthilfe holt? In der Tausendmühle werden sowohl Brotbackkurse zu diversen Themen als auch Pralinenworkshops abgehalten. So könnt Ihr nicht nur ein ganz besonderes Ambiente genießen, sondern gleichzeitig vielleicht auch eine neue Leidenschaft oder ein bis dato in Euch schlummerndes Talent entdecken. Oder Ihr kennt jemand der schon alles hat und der sich zum nächsten Geburtstag oder zu Weihnachten natürlich nichts wünscht? Wie wäre es denn da mit einem Gutschein für einen Workshop in der Tausendmühle in Bruchmühlbach – Miesau?

Die aktuellen Termine für die Brotbackkurse und Pralinenworkshops sowie die Öffnungszeiten des Mühlenlädchens entnehmt Ihr bitte der Webseite der Tausendmühle.

 

verschiedene lebensmittel

 

 

 

2 Kommentare

  • @anronette

    Eine wirklich schöne alte Mühle. Ich mag so etwas.
    Wir haben hier eine Mühle, die zum Restaurant umgebaut wurde, wo man aber auch Senf selber herstellen kann.
    Herzliche Grüße,
    Annette

  • Sybille

    Hallo Annette,
    ich finde das einfach großartig wenn solche Gebäude nicht dem Verfall überlassen werden, sondern wieder zu Leben erweckt werden.

    Herzliche Grüße
    Sybille

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: