Lego Eisenbahn – Seit 40 Jahren Traum aller Kinder (und Väter?)

 

Wer hat nicht davon geträumt? Oder tut es immer noch? Modelleisenbahn war nie nur etwas für Kinder, wenn dann hat die Leidenschaft dafür in der Kindheit begonnen. Als zu Weihnachten eine Grundpackung Märklin, Trix oder Fleischmann unterm Tannenbaum lag, wir diese aber – wenn überhaupt – nur unter Papas strengen Argusaugen bedienen durften. Und dann kam Lego!

 

Mittlerweile die X-te Variante, allerdings immer auf der gleichen Schienengrösse basierend. 4,5 und 12 oder 9 Volt? Batterie oder Trafo? Schwere Entscheidung und nicht immer pauschal zu beantworten. Der Sammler schwört auf Originalität. Andere stellen sich aber schon die Frage, welche Variante wählen?

 

Sind Kinder beteiligt, ist sicherlich die ferngesteuerte Batterie Bahn eine gute Wahl, da hier keine Berührung mit dem 220 Volt Trafo entstehen kann. Auch kann man durch unterschiedliche Frequenzen mehrere Züge gleichzeitig auf den gleichen Schienen fahren lassen. Allerdings muss man immer wieder Batterien nachlegen. Für Vielfahrer sicherlich keine günstige Variante. Bei Festaufbau und wenn die Kinder älter sind, bietet die Trafovariante eine gute Alternative. Auch können hier zusätzlich die ferngesteuerten Loks mitfahren.

 

 

Lego_Eisenbahn

 

 

 

Bauen ohne Ende – Möglich dank einem vielfältigen Angebot an Zubehör

 

 

Fast alle Loks lassen sich irgendwie umbauen von einer Variante auf die andere. Die Motoren lassen sich – dank des Lego Stecksystems – relativ einfach umbauen. Licht nachrüsten, Loks aufrüsten, umbauen, neue Loks bauen – alles machbar. Das Angebot an Loks, Waggons sowie Gebäuden und technischen Anlagen ist bereits durch Lego sehr umfangreich. Und wem dies nicht ausreicht, der kann seiner Fantasie freien Lauf lassen.

No Comments

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: