Unter Wölfen

Ausflugsziele NRW – Wölfe am Niederrhein

Der Wolf – in unseren Breitengraden ist das äußerst intelligente und zudem scheue Lebewesen vor allem als Bösewicht bekannt. Dieses Bild vom „Untier“ wird schon früh vermittelt. Mit Märchen wie zum Beispiel „Der Wolf und die 7 Geißlein“ oder „Rotkäppchen“ wird schon dem Nachwuchs dieses vollkommen falsche Bild eingeimpft.

(An dieser Stelle sollte das nicht falsch aufgefasst werden. Ich bin absolut kein Gegner von Märchen. Wohl aber von Menschen die aus Unwissenheit eben dieses falsche Bild weitergeben.)

Wie oben schon erwähnt handelt es sich beim Wolf um ein äußerst scheues aber auch intelligentes Tier. Der wohl weiss, dass der Mensch, der ihn schließlich über viele jahre hinweg gejagt und nahezu ausgerottet hat, den allergrößten Feind darstellt und dass es gilt eben diesen Feind zu meiden. Ein gesunder Wolf, in freier Wildbahn, wird einem Menschen also immer ausweichen und zwar lange bevor wir das Tier überhaupt entdeckt haben.

 

Gefahr durch den Wolf

Heute leben wir in einer aufgeklärten Welt – so möchte man meinen. Und dennoch regieren in manchen Bereichen immer noch Irrglaube oder ist es vielleicht die pure Sensationslust? Da der Wolf sich langsam hierzulande wieder heimisch fühlt, werden Schlagzeilen laut. Man liest Berichte von Wölfen die eine Gefahr für die menschliche Bevölkerung sind, die Nutztiere reißen und somit Schäfern und Co. die Existenz gefährden. Und von Jägern die befürchten, dass durch die Wölfe der Wildbestand gefährdet wird.

Und schon ist es wieder da, dieses Bild vom bösen Wolf, der Bestie, die Menschen reißt und die bekämpft werden muss.

 

Wolf schläft

 

Den Wolf neu kennenlernen

Trotz der ganzen Negativmeldungen und dem falschen Bild was ein Gros der Gesellschaft immer noch verinnerlicht hat, konnte ich mich nie der Faszination „Wolf“ entziehen. Umso passender ist es, dass ich gar nicht unweit einer Möglichkeit wohne diesem Tier mal „Auge in Auge“ zu begegnen.

In unserem Bericht über den Naturwildpark Granat hatten wir ja schon kurz über das Thema „Wölfe“  und Jos de Bruin berichtet. Jos de Bruin ist Verhaltenstherapeut für Hunde und unterhält in Sonsbeck eine Auffangstation für Wölfe und Wolfshunde.

Wolfsseminar mit Jos de Bruin in Sonsbeck

Einmal im Monat haben Interessierte die Möglichkeit ein Wolfsseminar zu besuchen. Hier hat man die Möglichkeit die Tiere hautnah zu erleben und außerdem viel Wissenswertes über den Wolf zu erfahren. Anfang Februar hatte  ich mit einer Freundin die Möglichkeit eben dieses Seminar zu besuchen. Leider hatten wir nicht unbedingt das beste Wetter, doch die Zeit mit den Wölfen entschädigte total.

 

Wolfsbegegnung

Wolfsseminar

 

Das Seminar ist in zwei Teile gegliedert. Zum einen etwas Theorie und zum andern der Teil, in dem man als Besucher (natürlich zusammen mit Jos de Bruin) ins Wolfsgehege darf.

 

Heulender Wolf

 

Mein absoluter Gänsehautmoment war, als die Wölfe (ganz unverhofft) zum Heulen anstimmten.

 

 

 

Wer sich für Tiere oder im Speziellen für den Wolf interessiert, wer Vorurteile oder Ängste abbauen möchte dem kann ich den Besuch nur wärmstens empfehlen. Es ist wirklich ein ganz wunderbares Erlebnis (welches sich denkbar schlecht in Worte fassen lässt) ! Die Termine werden auf der Facebookseite „Wolves Unlimited“ bekannt gegeben. Allerdings muss man dazu sagen, dass die Termine immer recht schnell ausgebucht sind.

 

 

 

 

No Comments

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: