Produkt- und Shopvorstellungen,  Werbung

Heilerde – Die „Erde“ mit besonderen Talenten

Nicht immer geht es beim Thema „Erde“ um Gartenarbeit oder ähnliches. Manchmal geht es bei Erde auch um Schönheit und Pflege. So zum Beispiel heute, denn es geht nicht einfach um irgendeine Erde, sondern um Heilerde.

Vielen ist sie sicherlich vom Hörensagen ein Begriff, doch nicht jeder weiß worum es sich dabei eigentlich genau handelt.

 

Was ist Heilerde?

 

Spricht man von Heilerde dann handelt es sich meist um Lehm-, Moor-, Löss- oder Tonerden. Das besondere an diesen Erden, also an Heilerde ist, dass sie reich an Spurenelementen und Mineralstoffen ist.

Man sagt der Heilerde eine bindende Wirkung nach. Das bedeutet das Heilerde Gifte aber auch andere Stoffe wie beispielsweise Bakterien, Cholesterin, Säuren und andere Schadstoffe binden kann. So ist es gar nicht verwunderlich das sich viele von uns die positiven Eigenschaften, die der Heilerde zugeschrieben werden zu Nutze machen und damit Cellulite, Akne und Schwellungen den Kampf ansagen.

 

Heilerde – Wie entsteht sie und wie wird sie abgebaut?

 

Bis zu 30 Meter tief liegen die Löss-Gesteinsstaubschichten in der Erde. Entstanden sind sie aus Gesteinen der Eiszeit, sowie durch Gletscherbewegungen und Verwitterung.

Für Heilerde, die im medizinischen und kosmetischen Bereich zum Einsatz kommt, wird der Löss abgebaut, getrocknet und im Anschluss sehr fein zermahlen. Heilerde ist frei von weiteren Zusatzstoffen.

 

Bestandteile der Heilerde

 

Grundsätzlich enthält Heilerde viele verschiedene Mineralstoffe. Allerdings variiert die Zusammensetzung, so fallen die Anteile von Silizium, Kalium, Calcium und Magnesium immer unterschiedlich hoch aus. Ebenfalls in der Heilerde enthalten sind wichtige Spurenelemente wie Zink, Eisen, Kupfer und Chrom.

Unterschiedliche Arten von Heilerden

Wie oben schon erwähnt unterscheiden sich die Arten von Heilerden, die sich hinsichtlich Ihrer Zusammensetzung und Struktur unterscheiden. Die Färbung der einzelnen Heilerden ist abhängig von dem Gehalt der Metalloxiden. Aufgrund der Färbung unterscheidet man in vier unterschiedliche Typen von Heilerden:

  • Weiße Heilerde ist für alle Hauttypen gleichermaßen gut geeignet. Sie ist reich an Mineralstoffen, allerdings punktet sie vor allem mit ihrem hohen Gehalt an Kieselerde. Sie absorbiert und reguliert den Talgüberschuss. Zudem wirkt sie abschwellend, regenerierend sowie regenerierend. Weiße Heilerde wirkt sich positiv auf die Zellerneuerung aus und ist pH-hautneutral.
  • Rosa Heilerde ist insbesondere für sensible Haut sehr gut geeignet. Auch Sie ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Hautunreinheiten werden ebenso wie der Talgüberschuss beseitigt. Der Teint wird zart und strahlend.
  • Grüne Heilerde ist die Heilerde für fettige Haut und Mischhaut. Sie wirkt antiseptisch und beseitigt Giftstoffe sowie Unreinheiten. Weiterhin wird der Talgüberschuss reguliert und absorbiert.
  • Gelbe Heilerde kommt trockener und normaler Haut zugute. Sie wirkt tonisierend und stimulierend. Außerdem versorgt sie die Zellen mit Sauerstoff. Gelbe Heilerde wirkt reinigend und hat einen Peeling Effekt inne. So werden Hautunreinheiten beseitigt und der Talgüberschuss reguliert.

 

CATTIER Paris, der Spezialist in Sachen Heilerde

 

Viele von Euch haben sicherlich schon das ein oder andere Pflege- oder Kosmetikprodukt entdeckt das Heilerde enthält. Der Hersteller CATTIER welcher Naturkosmetik in Bio-Qualität produziert hat sich übrigens auf Heilerde spezialisiert.  Das in Frankreich ansässige Unternehmen hat beispielsweise Seifen, Zahnpasta und Duschgele auf Basis von Heilerde entwickelt.

Da CATTIER seit dem Jahr 2011 zu Kneipp gehört, hatte ich nun als VIP Autor die Möglichkeit 3 Produkte aus dem umfangreichen Sortiment des Herstellers für Naturkosmetik zu testen.

 

 

Als erstes habe ich das Peeling mit weißer Heilerde getestet. Das Peeling ist für alle Hauttypen geeignet. Angereichert mit Bio – Jojobaöl, Bio – Pfefferminzöl und Bio Aloe-Vera soll das Peeling die Haut sanft reinigen und beruhigen.

Das Peeling von CATTIER mit weißer Heilerde lässt sich hervorragend verteilen und hinterlässt schon während der Anwendung ein angenehmes Hautgefühl. Keine kratzigen Peeling Körnchen wie man sie aus so manch anderen Produkten kennt. Der Duft ist dezent und angenehm frisch. Mit lauwarmem Wasser lässt sich das Produkt gut wieder abnehmen. Direkt nach der Anwendung fühlt sich die Haut herrlich weich an und wirkt mattiert. Der Inhalt des Sachets reichte bei mir locker für zwei Anwendungen aus.

 

 

Weiter geht es mit der Rosa Heilerde Maske für empfindliche Haut. Auch dieses Produkt lies sich gut verteilen. Die Maske soll etwa 10 Minuten einwirken, allerdings soll sie nicht auf der Haut trocknen. Wie beim Peeling ist auch hier der Duft angenehm dezent und ich meine Aloe Vera herauszuriechen. Nach der Einwirkzeit ließ sich die Maske mit reichlich Wasser gut abnehmen. Auch hier hat mich das Hautgefühl nach der Anwendung überzeugt. Der Inhalt des Sachets reichte hier ebenfalls für eine weitere Anwendung aus.

 

 

Das dritte Produkt von CATTIER, nämlich die CATTIER Handcreme Heilerde- Reichhaltige Aufbaupflege hab` ich an meine Mama weitergegeben. Da sie, egal ob Sommer oder Winter, immer mit rissigen, rauen und teilweise auch aufgerissenen Händen zu kämpfen hat.

Viele Handcremes von preiswert bis teuer wurden schon probiert. Das Ergebnis war leider bisweilen nie zufriedenstellend. Von daher war die Hoffnung relativ gering mit dieser Creme was erreichen zu können. Doch nach zweiwöchiger Benutzung hat sich der Hautzustand deutlich gebessert. Die rauen Stellen sind beinahe komplett verschwunden. Bis auf eine sehr hartnäckige Stelle. Doch sind wir guter Dinge, dass auch diese Stelle bald verschwindet. Kurzum – Die Handcreme mit Heilerde hat die Erwartungen bei Weitem übertroffen und absolut überzeugt.

 

Die Produkte wurden uns kostenlos von Kneipp zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür!

 

 

 

 

Ein Kommentar

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: