Frühjahrsputz – Bloggerparade

Der März ist da und irgendwie nähert sich damit der Frühling in Riesenschritten. Auch wenn es momentan draußen noch nicht so wirklich den Eindruck vermittelt, aber wer mal nicht nur auf grauen Himmel und Nieselregen schaut, der wird seh`n – die Natur steht schon voll und ganz in den Startlöchern.

Frühling – Zeit des Umbruchs

Doch nicht nur die Natur erwacht in diesen Wochen scheinbar wieder zu neuen Leben. Viele Menschen nutzen das Frühjahr für den berühmt berüchtigten Frühjahrsputz. Der „Mief“ des Winters soll weichen und frische Luft und Platz für neues soll geschaffen werden. Allerdings tut nicht nur Haus und Hof ein Frühjahrsputz gut, auch Körper und Geist freuen sich über ein bisschen frischen Wind. Viele von uns treibt es gerade jetzt nach draußen um frische Luft zu schnappen. Was Sinn macht. Denn auch wenn sich die Sonne momentan nur selten blicken lässt so kurbelt sie dennoch die Produktion von Vitamin D an. Außerdem wird durch die Bewegung an der frischen Luft auch die Produktion der roten Blutkörperchen angekurbelt.

Allerdings fängt sich der ein oder andere gerade im Frühling leicht eine Erkältung ein. Von daher ist jetzt der Griff zu Obst und Gemüse besonders wichtig, denn dadurch nehmen wir besonders viel Vitamin C zu uns.

Jedoch ist nun nicht jeder  von uns begeisterter Anhänger von Obst und/oder Gemüse. Nicht selten muss man sich selbst oder den Nachwuchs dazu überreden etwas „Gesundes“ zu essen, denn gerade wenn die Temperaturen noch nicht so wohlig sind gelüstet es uns meist doch noch nach etwas „Deftigem“.

 

 

Apfel-Himbeer-Smoothie

 

Ein Smoothie kann helfen

Wenn der Griff zum „Grünzeug“ mal wieder besonders schwer fällt, dann kann ein Smoothie Abhilfe schaffen und einen Vitaminkick liefern. Daher hab ich für Euch heute ein Smoothie mit im Gepäck, der mit wenigen Zutaten auskommt und schnell zusammengemixt ist. Lecker schmeckt er außerdem, sodass auch der Nachwuchs hier gerne zugreift.

 

 

Rezept Himbeer-Apfel-Smoothie

Zutaten für etwa 500ml

  • 170 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 2 Möhren
  • 1 Apfel
  • 80 g Vollmilchjoghurt
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Flüssigkeit (Milch, Mandelmilch oder Sojamilch) nach Bedarf beziehungsweise Geschmack

Obst und Gemüse entsprechend vorbereiten und zusammen mit Joghurt und Agavendicksaft in den Hochleistungsmixer geben. Etwas Flüssigkeit hinzugeben und pürieren. Wer den Smoothie lieber flüssiger mag, kann dann natürlich noch weitere Flüssigkeit nach Bedarf zugeben.

 

 

 

 

Mit dabei sind diesmal:

06.03. – Sybille
07.03. – Robert
08.03. – Perdita
09.03. – Janine
10.03. – Tina
11.03. – Nicole
12.03. – Annette

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

5 Comments

  • nettie März 6, 2017 at 8:38 am

    Hm, lecker! Den werde ich unbedingt ausprobieren. Schön das der ohne rohes „Blattwerk“ auskommt, ich bin ja keine Kuh ☺
    Dank dir für das tolle Rezept!
    nettie

    Reply
    • Sybille März 6, 2017 at 10:56 am

      Da kann ich Dich gut verstehen! Ich bin auch kein Freund von den grünen Smoothies 😉 Viel Spaß beim Ausprobieren!
      Herzliche Grüße
      Sybille

      Reply
  • kathrinnbel März 6, 2017 at 10:23 am

    Klingt lecker!Danke für dein Rezept. Liebe grüße.

    Reply
  • waylandliest März 23, 2017 at 5:07 am

    Hmmm.. klingt lecker und ich mag Himbeeren. Jetzt muss ich nur noch Agavendicksaft finden 😉

    Reply
    • Sybille März 23, 2017 at 5:15 am

      Der Smoothie schmeckt auch sehr lecker. Den Agavendicksaft kannst Du auch durch Honig ersetzen 🙂

      Reply

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: