" />Churchkhelas – Die natürliche Süßigkeit aus Georgien – Taugt Das?
Produkt- und Shopvorstellungen

Churchkhelas – Die natürliche Süßigkeit aus Georgien

Schokolierte und/oder dragierte Nüsse kennen wir hier alle. Auch Studentenfutter ist bei vielen beliebt, die Abwechslung zu Schokolade und Co. suchen oder die einfach eine gesündere Alternative suchen. Doch dann hört es zumeist schon auf. Was danach für Nussliebhaber oder gesundheitsbewusste Menschen übrigbleibt, ist die pure Variante. Doch auch wenn Nüsse wirklich lecker schmecken, die wenigsten von uns möchten ständig und auf Dauer Wal- oder Haselnüsse ausschließlich pur genießen.

Doch es gibt tatsächlich Alternativen, die Abwechslung beim Nüsse knabbern versprechen und dennoch um einiges gesünder sind als die beliebten dragierten oder schokolierten Nüsse. Eine Alternative und auch noch eine sehr interessante oder besser gesagt eine sehr köstliche Option durften wir auf dem Convention Day des Medivitalis Magazins in Mühlheim kennenlernen.

 

 

 

Taube Nüsse – Das Unternehmen bringt die kulinarischen Verlockungen Georgiens nach Deutschland

 

Oft ist es ja gerade das Ursprüngliche, das Beste was ein Land zu bieten hat. Als Tourist lernt man leider viel zu selten beispielsweise die länderspezifischen Gerichte kennen, da sich viele Hotels auf Touristen einstellen. Und so bekommt man nahezu überall auf der Welt das Gleiche, egal wo man gerade ist. Denkt man darüber nach, dann ist dieser Zustand schon ziemlich traurig.

Umso schöner ist es, dass es Unternehmen gibt, die dafür sorgen, dass so manche Tradition oder so manche Köstlichkeit, die ganz typisch für ein Land oder eine Region ist, nicht in Vergessenheit geraten. Ein solches Unternehmen ist auch „Taube Nüsse“ aus Düsseldorf. Die Firma hat sich ganz den ursprünglichen kulinarischen Verlockungen aus Georgien verschrieben und dazu gehören Churchkhelas.

 

 

 

Churchkhela – Was ist das überhaupt?

 

Dass es hier um irgendwas mit Nüssen geht, dies könnt Ihr Euch sicherlich schon denken. Das Besondere an den Churchkhelas ist, dass die Wal- oder Haselnüsse nicht einfach, wie wir das kennen, mit Schokolade überzogen werden. Nein! Für die georgische Spezialität werden die Nüsse mit einer Kuvertüre aus Traubensaft überzogen. Das Ganze muss dann trocknen und über einen gewissen Zeitraum reifen, bevor die Churchkhelas bereit für den Verzehr sind.

Bei einer Churchkhela handelt es sich also um eine gesunde Süßigkeit, die ohne Zugabe von Zucker und Konservierungsstoffen auskommt.

 

Churchkhelas von Taube Nüsse

 

Das Tolle bei den Churchkhelas, die Ihr über Taube Nüsse in Düsseldorf beziehen könnt, ist die Tatsache, dass die Firma diese georgische Süßigkeit direkt von kleinen Betrieben aus Georgien bezieht.

Wir konnten auf dem Convention Day in Mülheim die Churchkhelas probieren und können nur eine Empfehlung aussprechen. Wenn Ihr also mal die Möglichkeit habt, dann solltet Ihr Euch diesen Gaumenschmeichler nicht entgehen lassen. Denn so lässt sich der Hunger auf etwas Süsses ganz ohne schlechtes Gewissen stillen!

 

* Dieser Artikel kann aufgrund von Markennennungen Spuren von Werbung enthalten. Dennoch ist er nicht im Rahmen einer Kooperation entstanden.

 

 

 

 

 

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: