" /> Ausflugsziele Hessen: Burgruine Blankenstein in Gladenbach
Ruine Blankenstein
Ausflugs- und Reiseziele,  Hessen

Ausflugsziele Hessen: Burgruine Blankenstein in Gladenbach

Nicht jeder von uns ist Fan von langen Wandertouren oder Spaziergängen, die sich über Stunden ziehen. Doch nicht immer muss es die lange Wanderung oder der ausgiebige Spaziergang sein, um etwas Schönes zu sehen und die Natur in vollen Zügen genießen zu können. Wenn also wenig Zeit oder Lust vorhanden ist, aber der eventuell vorhandene Vierbeiner vor die Tür muss, dann lohnt sich ein Spaziergang zur Burgruine Blankenstein in Gladenbach. Denn am Fuße der Höhenburg ist dank des ver.di Bildungszentrum ein Parkplatz in nächster Nähe, sodass der Gang zur Burgruine Blankenstein nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Asphaltierte Wege sucht Ihr hier allerdings (zum Glück) vergebens. Stattdessen gibt es weichen Waldboden, der hin und wieder mit Wurzeln gespickt ist oder aus dem so manches Mal einige Natursteine herausragen.

 

Weg Burgruine

Auch die Geschichte bietet der Natur keinen Einhalt

Die wohl größte Faszination an diesem doch ziemlich kurzen Spaziergang ist die Tatsache, dass sich die Natur ihren Weg bahnt – zu allen Zeiten (oder zumindest fast immer). Egal wie geschichtsträchtig oder bedeutend ein Gebäude auch gewesen sein mag, wird es dem Verfall und der Zeit überlassen, dann ist das der Startschuss für die Natur, um sich wieder ein Areal zurückzuerobern.

Genau dieses Phänomen lässt sich auf dem Gebiet der Burgruine Blankenstein, die mittlerweile unter Denkmalschutz steht, beobachten. Verschiedene Büsche, Bäume, Moose und Gräser haben sich mittlerweile der noch verbliebenen Überreste der einstigen Burganlage bemächtigt und sorgen so für ein sich stetig wandelndes Bild.

 

Burgruine Gladenbach

 

Burgruine Blankenstein

 

Doch natürlich stand auf der Anhöhe nicht immer die Natur im Mittelpunkt. Über viele Jahre hinweg spielte die Burganlage in der hessischen Geschichte eine bedeutende Rolle. Erbaut wurde sie im 12. Jahrhundert. Sie diente unter anderem dem Schutz und der Überwachung der Siegener Hohen Straße (später auch als Brabanter Straße bekannt).

Im Jahr 1248 wurde die Burg Blankenstein zerstört. Um das Jahr 1300 wurde jedoch wieder mit dem Aufbau begonnen. Ab dem Jahr 1398 wurde die einstige Burg sogar zu einem Schloss umgebaut und so diente die Burg Blankenstein fortan verschiedensten Landesherren als Verwaltungs- und Amtssitz.

Im 16. Jahrhundert wurde der Ausbau der Anlage weiter vorangetrieben. Allerdings wurde die Burganlage Blankenstein in Gladenbach im Jahr 1647 von niederhessischen Truppen vollständig zerstört. Bereits ein Jahr später wurde auf den Ruinen der Burganlage ein Amtshaus errichtet.

 

Infotafel Burgruine

 

Burgruine Blankenstein nicht nur „solo“ einen Ausflug wert

Wenn Ihr Zeit und Lust für einen größeren Spaziergang oder gar eine Wanderung habt, dann könnt Ihr Euch die Burgruine Blankenstein als Etappenziel setzen, denn schließlich ist sie einen Zwischenstopp entlang des Gladenbacher Berglandrings absolut wert.

Wenn Ihr beim Wandern oder beim sonntäglichen Spaziergang die Abwechslung liebt, dann ist der Gladenbacher Berglandring genau richtig. Bietet dieser 16,2 Kilometer lange Wanderweg doch neben einem umfangreichen Waldlehrpfad mit dem Hünsteinturm eine Aussichtsplattform, von der Ihr das Panorama des Gladenbacher Berglandes in vollen Zügen genießen könnt.
Wer denkt, er sei hier aber schon am höchsten Punkt der Wanderung angekommen, der irrt, denn von hier aus geht es noch ein kleines Stückchen höher zum sogenannten Daubhaus. An dieser Stelle befindet sich eine unerforschte ehemalige Siedlung der Kelten. Und wer als passionierter Fotograf nie ohne seine Kamera das Haus verlässt, der sollte noch ein kleines Stückchen weiter entlang des Gladenbacher Berglandrings wandern, denn nun tauchen schon bald die wohl beliebtesten Fotomotive der Region auf. Hierbei handelt es sich um die sogenannte Hinterländer Schweiz und um den Diabas – Steinbruch, welcher mittlerweile stillgelegt wurde und sich heute als einzigartiges Naturparadies präsentiert.

Vollkommen egal, ob Ihr Euch lediglich ein Ziel, wie beispielsweise die Burgruine Blankenstein, pro Besuch herauspickt oder aber ob die komplette Wanderung absolviert wird, ein Ausflug erweist sich in jedem Fall als lohnenswert und verlangt nach einer Wiederholung.

 

 

Gladenbacher Berglandring

 

Die Burgruine Blankenstein in Gladenbach habt Ihr schon gesehen und Ihr seid auf der Suche nach einem anderen Ausflugsziel in der Natur? Wie wäre es dann, wenn Ihr dem Schloss Rauischholzhausen einen Besuch abstattet?

 

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: