Haselnuss - Knusperpralinen

Pralinen selbstgemacht

Weihnachtszeit ist immer auch wieder Geschenkezeit. Doch nicht immer muss oder ist es vielleicht angebracht großartig Geld auszugeben. Gerade wenn es darum geht die Nachbarn oder liebe Bekannte mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu bedenken. Für solche Gelegenheiten werkel ich dann immer ganz gerne mal in der Küche. Gerade zu Weihnachten kommen selbst gemachte Pralinen, die nett verpackt werden immer gut an. Schließlich naschen die meisten Leute (zumindest die, die ich kenne) ziemlich gerne. In diesem Jahr hab ich unter anderem Haselnuss – Knusperpralinen selbst hergestellt. Und im Zuge des Adventskalenders der Bloggerparade möchte ich Euch heute nun gerne das Rezept dafür verraten.

Rezept Haselnuss – Knusperpralinen

Zutaten für 20 Pralinen:

  • 250g Blockschokolade
  • 60ml Sahne
  • 50g Butter
  • 60g Nuss – Nougatcreme
  • 20 ganze Haselnusskerne
  • 60g Haferfleks (alternativ Amaranth gepufft oder Puffreis)
  • 50g Haselnüsse, grob gehackt
  • 30g Palmin (Kokosfett)

 

So wird’s gemacht:

  • 100g der Blockschokolade grob hacken und in eine Rührschüssel geben. Sahne zusammen mit der Butter und der Nuss – Nougatcreme in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren erwärmen. Die Masse aufkochen lassen und direkt von der Platte nehmen. Die heiße Masse über die Schokolade gießen und mit einem Holzlöffel so lange rühren bis sich die Schokolade flüssig und eine glatte Masse entstanden ist.
  • Die Masse im Kühlschrank erkalten lassen. (Am besten über Nacht)
  • Mit einem Teelöffel von der Masse abstechen und immer jeweils eine Haselnuss mit der Masse ummanteln. Die Kuglen in einer Mischung aus gehackten Haselnüssen und den Haferfleks wälzen und wiederrum kühl stellen. Ich verfrachte die Kugeln immer für etwa eine Stunde in den Froster.
  • In der Zwischenzeit ein Kuchen- oder Pralinengitter bereitstellen.
  • Die restliche Blockschokolade zusammen mit dem Kokosfett, im siedenden Wasserbad, schmelzen.
  • Die Knusperpralinen mithilfe einer Pralinengabel in die heiße Schokoladenmasse eintauchen. Herausnehmen, abtropfen und auf dem vorbereiteten Gitter fest werden lassen.

 

 

 

Verpackt in einem luftdichten Behälter halten sich die Haselnuss – Knusperpralinen etwa zwei Wochen – Sofern sie nicht schon vorher aufgegessen sind. 🙂

 

 

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß und gutes Gelingen !

 

Alle Beiträge:

01.12. Birgit ** 02.12. Christina ** 03.12. Marco ** 04.12. Tina J.
05.12. Marion ** 06.12. Perdita ** 07.12. Melanie ** 08.12. Tina B.
09.12. Annette ** 10.12. Claudia ** 11.12. Elisa ** 12.12. Perdita
13.12. Jacky ** 14.12. Sonja ** 15.12. Annette ** 16.12. Tina B.
17.12. Birgit ** 18.12. Mike ** 19.12. Sybille ** 20.12. Claudia
21.12. Sonja ** 22.12. Tina J. ** 23.12. Annette ** 24.12. BloggerParade

1 Comment

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest

%d Bloggern gefällt das: